Tag 10. Nein…..


NEIN!….

Ok, es scheint doch zu gehen. Dieses Wort ist in meinem Wortschatz offensichtlich enthalten. Nur: Warum kommt es mir so selten über die Lippen? ADHSler und ein Helfersyndrom?Oder gibt es da einen Zusammenhang?

Keine Ahnung! Aber, es scheint sich wohl ausgesprochen selektiv zu verhalten, und nicht bei jedem Menschen existent zu sein, denn schließlich kennt jeder Mensch genug Leute die das Ausprechen dieses kleinen Wörtchens nur allzu gut beherrschen. Zu oft sind das dieselben die dann eine „JA – mach – ich“ Schwäche aufweisen.

HA. Manche haben beides!

„Nein“ zu sagen ist immer dann schlecht über die Lippen gebracht, wenn es darum geht, dass jemand um Hilfe bittet – schlimmer noch „Tut mir Leid ich habe keine Zeit“. Das ist der direkte Weg, bei zahlreichen Gelegenheiten, Tage damit zu zu bringen Aufgaben zu erledigen die kein anderer machen wollte.

„Ja gerne“ scheint immer dann aus meinem Kopf verschwunden zu sein wenn es galt ebensolche Aufgaben abgenommen zu bekommen. Zu solchen Aufgaben zählt auch die Annahme von Dank. Zum Glück gibt es da immer jemanden der einem letzteres gerne abnimmt.

Das ist gute Arbeitsteilung! Für die anderen.

Aber da sind wir ja auch schon wieder beim schlechten Gewissen. In meinem Kopf habe ich ich irgendwie immer eine Bringschuld. Sobald einer etwas für mich macht schleicht sie sich heimlich, still und leise in mein Bewusstsein. Dabei wäre es egal, ob ich vorher die Jauchegrube dieses Jemands mit bloßer Hand geleert hätte oder einfach nur meiner Arbeit nachgehe. Sobald es an das „Danke“ geht lasse ich andere vor.

Nein. Ich bin nicht besonders bescheiden. Ich bin besonders bescheuert, denn ich bin alles andere als Selbstlos. Ich erwarte Dank! Ich will, das mir Leute, denen ich etwas gutes tue so dankbar sind, dass sie meine zahlreichen Verfehlungen vergessen. Verfehlungen wie die, dass ich faul sei, weil ich zwar am Tag 12 Stunden etwas mache, aber mein Studium so in der Luft hängt, dass ich jetzt eine lange Leitung habe. Das ich immer dazwischen rede, nur weil man mich nicht verstehen kann, weil ich ja schon mit 100 verschiedenen Gedankengängen überfordert bin, obwohl ich mein ganzes Leben versuche damit zurecht zu kommen. Dinge voraussetze, die in meinem Kopf keiner, nach außen getragenen, Erwähnung wert sind. Das ich nicht lange sitzen kann, obwohl das gerade gefordert wäre. Mit der Konsequenz, dass ich lieber nicht irgendwo hingehe, wo es so ist. Also quasi überall.

Eben weil mir nach einer halben Stunde einfällt ich muss aufs Klo, eine rauchen, was trinken, was essen, was holen was bringen, was ansehen, etwas erledigen, was ich vergessen habe, ein Telefonat führen, die Wäsche waschen die Katzen füttern, oh ist das Bügeleisen oder die Kaffeemaschine aus, der Weltfrieden könnte am besten so erreicht werden dass man…. , die Decke ist aber schön sauber, meine Haare muss ich schneiden, Urlaub in Spanien wäre mal wieder schön, ich hab heute meine Tagebuch noch gar nicht geschrieben….hab ich meine Medikamente heute schon genommen?…. Tagebuch? Oh. Entschuldigung. Wo war ich? Ach ja. Meine Verfehlungen:

Das ich, einmal im Fluss, schlecht meinen Wortschwall eindämmen kann.

Wegen diesen Dingen degradiert mein Über-Ich mich zu einem so schlechten Menschen, dass es mich zwingen kann ALLES für alle zu tun. Hauptsache sie haben mich „lieb“.

Es gelingt mir heute, all diese Dinge zu sehen und besser (wirklich nur besser und das in bescheidenem Maße)  zu kontrollieren. Meine Gedanken sind geordneter und wenn ich Glück sogar nacheineander.

Leider habe ich in der Zwischenzeit vergessen wie der mit dem Weltfrieden zu Ende ging. Dafür weiß ich, wem der Fisch gehört.

Liebes Über-Ich,
berücksichtige das gefälligst in Zukunft! Sonst schmeiße ich dich raus! Wenn es dir nicht zu viele Umstände bereitet.

Danke,
dein toddererste.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ADHS, MPH abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s